Die Pulsationstherapie ist eine Methode, die das Gewebe bis in tiefere Gewebeschichten in Schwingung bringt!

Die Pulsationstherapie ist eine Behandlungsart mit intensiver Tiefenschwingung auf Muskeln, Gewebe und Haut. Pulsierend-saugende Schröpfköpfe bringen das tiefliegende Gewebe in Schwingung und sorgen für eine bessere Durchblutung des Gewebes.

Gleichzeitig wird die Lymphe stimuliert, Schlackenstoffe abtransportiert und Schmerzen gemildert.

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Massage wird das Muskelgewebe nicht nur gedrückt und geknetet, sondern zusätzlich durch ein Vakuum angesaugt.

Die Schwingungsfrequenz von etwa 200 Impulsen pro Minute hat sich als sehr effektiv erwiesen.

Durch die daraus resultierende Verbesserung der zirkullären Stoffwechselfunktionen können körpereigene Heilungsprozesse unterstützt und beschleunigt werden.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Schröpfmethode treten bei der Pulsationsmassage bei richtiger Anwendung keinerlei Hämatome auf. Die Pneumatron-Behandlung ist für den Patienten angenehm, entspannend und auch reizarm.